Sitemap Impressum
Datenschutzerklärung
Home
Projekte
Werke
Politik
Linkliste
Publikationen
Netzwerk
Kontakt
 

Menschenrechte (2006)



Im entwicklungspolitischen Bildungsprojekt "Bildung schafft Zukunft" von Trixiewiz e.V. mit MÄDEA zum Leben von AIDS-Waisen in Uganda, setzen wir uns kreativ auseinander mit den Themen "Recht auf Bildung, Chancengleichheit zwischen den Geschlechtern und Kulturen, HlV/AIDS, Stigmatisierung und Diskriminierung".

Ein dialogisch angelegtes Projekt: Mädchen aus Adjumani/Uganda hatten Bilder und Essays zu ihrem Lebensalltag und einen Videofilm geschickt. Jetzt warteten sie auf die Antwort der Berlinerinnen. Auf einem Aktionstag versetzen sich Mädchen von MÄDEA in die Lebenswelt der Mädchen aus Adjumani. Sie mahlen Getreide, tragen in einem Wickeltuch große Puppen auf ihrem Rücken und arbeiten auf dem Feld. MÄDEA führt die Projektidee weiter. In Workshops gestalten Mädchen ihre Freundinnen aus Adjumani, lebensgroße Figuren aus Pappe und entwerfen für sie eigene Kreationen und Accessoires. Sie schreiben Briefe an die Mädchen in Uganda.


Das Projekt ist Berlinweit angelegt. Unter dem Motto "What the world should know about me – Oder was ich über die Welt weiß" werden die Skulpturen, Briefe und Videodokumentationen im Haus der Demokratie und Menschenrechte und im Logenhaus Emser Str. ausgestellt.

Projektmanagement und Künstlerische Leitung:
Teresita Cannella und Andrea Müller


navi Stadtteilprojekte
navi Partizipation
navi Berufsorientierung
navi
Graffitiwandbild
Mädchenrechte
Frauenrechte